Psychohygiene

Die Supervision, das Coaching ist eine Form der Beratung und therapeutischen Begleitung, bei der die Reflexion der beruflichen Tätigkeit richtungsweisend ist.

 

Besonders Menschen aus den therapeutischen und pädagogischen Berufen sollten sich regelmäßig supervisiorisch begleiten lassen. Nicht umsonst nennt sich die Supervision manchmal auch „Therapie für Therapeuten“. Auch die Angehörigen aus rettungstechnischen Berufen wie Polizei, Feuerwehr o.ä. wie auch aus sozialen und pädagogischen Berufen wie Lehrer, Erzieher u.ä. können hierbei psychohygienisch sowohl für sich selbst sorgen, als sich auch innerlich wieder frei machen für ihre verantwortungsvollen Aufgaben.

 

Für Führungskräfte aus Industrie und Wirtschaft bedeutet das Coaching oftmals, sich innerlich und äußerlich besser strukturieren zu können. Dies soll zu effektiverer Zeit- und Krafteinteilung führen und ein besseres Einfühlungsvermögen für die anvertrauten Mitarbeiten bewirken.

 

Mit verschiedenen schulübergreifenden Methoden können wir hier gemeinsam in einzeltherapeutischen Sitzungen teils tiefenpsychologisch, teils systemisch Ihre persönlichen blinden Flecken erkennen und aufdecken. Je nach Aufgabenstellung kann das Ziel der Supervision sowohl ein erfolgreicheres Arbeiten sein, als auch ein sorgsamerer und schonenderer Umgang mit den eigenen Ressourcen. Ebenso sollen Ihre persönlichen  Fähigkeiten effektiver zum Einsatz kommen können.